Effektvolle Negativ-Schriften

Alle 

60 min

Sie benötigen:

Für diese Beispiele empfehlen wir Faber-Castell Bleistifte zum Vorzeichnen und dann Pitt Artist Pen in Schwarz oder den von Ihnen präferierten Farben für die finale Version. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Negativ-Räume sind die Flächen, die nicht gestaltet sind und innerhalb oder außerhalb der gestalteten Flächen liegen.

Übung für Einsteiger

Um schöne Negativ-Motive entwerfen überlegen Sie zunächst welchen Buchstaben oder welchen Spruch, welches Zitat Sie gerne in dieser Art gestalten möchten. Entwickeln Sie auch Ideen, mit welchen Elementen Sie die zu gestaltende Fläche illustrieren möchten, sodass die freie Fläche hinterher den Buchstaben oder die Wörter sichtbar werden lassen.

Schritt 1

Skizzieren Sie mit Bleistift die Umrisse des Buchstabens bzw. der Wörter. Diese Umrisse helfen Ihnen, Ihre Illustrationen zu steuern und zu einem eindeutigen Ergebnis zu führen.

Schritt 2

Beginnen Sie, Ihre Illustrationen zu skizzieren. Versuchen Sie es zunächst einmal mit einem "Doodling", also kleinen Kritzelelementen, die Sie mit einem weicheren und damit dunkleren Bleistift einzeichnen, um einen Kontrast zur Freifläche zu erzielen.

Schritt 3

Füllen Sie nun die zu gestaltende Fläche komplett mit den kleinen "Kritzel-Elementen" oder Illustrationen und Details, ganz nach Ihren VOrstellungen. Wenn Sie mit dem vorgezeichneten Motiv zufrieden sind, dann zeichnen Sie die Linien und Elemente mit Pitt Artist Pen in Ihrer gewünschten Farbe nach. Radieren Sie nun alle noch sichtbaren Bleistiftlinien vorsichtig weg und fertig ist Ihr Motiv mit Negativ-Schrift, ein einfacher Weg um schöne Ergebnisse zu erzielen.

Übung für Fortgeschrittene

Scherenschnitt wird wieder hoch geschätzt von Künstlern und Designern. Dieses schöne Beispiel erklärt einige Grundlagen des Scherenschnitts am Beispiel des französischen Wortes "Merci".  Merci, das bedeutet "Danke" auf Französisch, ist in einer Schreibschrift dargestellt, die mit den Elementen der Umgebung verbunden ist. Der "negative Raum" sind in diesem Fall die Zwischenräume zwischen den Buchstaben und den floralen Elementen. Legen Sie einen Bleistift, Cutter und eine Schneidematte bereit.

Schritt 1

Fertigen Sie zunächst eine Skizze Ihres Entwurfes an. Nehmen Sie sich dafür viel Zeit, damit Sie spätere Schneidefehler vermeiden können, wie zum Beispiel beim Inneren des Buchstaben "e", das erst ganz zum Schluss ausgeschnitten wird. Das in Schreibschrift gestaltete Wort ist mit dem Rahmen verbunden und damit fixiert. Auch der I-Punkt wird über eine Ranke "verankert". Malen Sie die Flächen, die hinterher stehen bleiben sollen, mit Bleistift aus und visualisieren Sie so, wie das endgültige Werk ausschauen wird.

Schritt 2

Ist alles stimmig, dann übertragen Sie Ihr Motiv mit Kopierpapier auf das gewählte, farbige Papier, damit Sie eine einwandfreie, Bleistift-freie Kontur haben.

Schritt 3

Schneiden Sie nun eine Fläche nach der anderen sorgfältig aus. Schneiden Sie nur auf der äußeren Kante Ihrer Kontur. Drücken Sie fest mit dem Cutter auf, um vollständig durch das Papier oder den Tonkarton zu schneiden. Dies kann einige Zeit dauern, je nachdem, wie komplex Ihr Design ist, aber arbeiten Sie ganz entspannt und sorgfältig bis sie alles ausgeschnitten haben.

Schritt 4

Drücken Sie nun alle ausgeschnittenen Teile vorsichtig raus und schneiden Sie gegebenenfalls noch einmal nach um alle Details sauber herauszuarbeiten.

Schritt 5

Sie können Ihre Papierarbeit nun so belassen wie sie ist oder weiter aufhübschen. Probieren Sie einmal die Wirkung von farbigen oder strukturierten Papiern im Hintergrund aus. Haben Sie etwas gefunden, was die Wirkung des Scherenschnitts noch unterstreicht? Dann schneiden Sie ein entsprechend großes Stück aus und kleben Sie es von hinten sorgfältig auf.

Schritt 6

Nun können Sie das Ganze auf ein weiteres passendes Papier mit besonderem Effekt aufkleben.

Schritt 7

Abschließend können Sie Ihr fertiges Scherenschnitt-Bild entweder rahmen oder wie in diesem Beispiel als Karte präsentieren.

Mehr Ideen

Effektvolle 3D-Buchstaben
Entdecken Sie die Illusion von Tiefe, Höhe und Breite.
Mehr erfahren
Schmuck-Buchstaben
Werfen Sie einen Blick auf diese Schmuck-Lettern und arbeiten Sie diese nach.
Mehr erfahren
Form & Inhalt perfekt kombiniert
Freihändiges "Lettering" kann sehr anspruchsvoll sein und zu wahren Kunstwerken führen.
Mehr erfahren
Lebendige Pinselschrift
Handgeschriebene Texte sind eine erfrischende, künstlerische und ausdrucksstarke Alternative.
Mehr erfahren
Auszug aus "The Joy of Lettering", erschienen bei Walter Foster Publishing, einem Verlag der Quarto Publishing Group USA Inc. Alle Rechte vorbehalten. Walter Foster ist ein eingetragenes Warenzeichen. Copyright der Designs bei Gabri Joy Kirkendall und Jaclyn Escalera. Weitere Infos unter www.quartoknows.com