Polychromos - 111 Jahre Farbe

Unser beliebter Polychromos Künstlerfarbstift feiert dieses Jahr sein 111. Jubiläum. Wir nehmen Sie mit auf eine Zeitreise: Alle vier Wochen stellen wir Ihnen drei neue Farben aus der limitierten Edition vor und gewähren Ihnen gleichzeitig spannende Einblicke in die einzigartige Firmen- und Familiengeschichte von Faber-Castell.

1908 bringt Alexander Graf von Faber-Castell die neue Farbstiftserie „Polychromos“ heraus. Sein jüngstes Kind Roland, der später einmal die Firma leiten wird, ist damals drei Jahre alt. Als Alexander im Mai 1909 per Schnelldampfer zur Faber-Castell Niederlassung in die USA reist, wird er euphorisch begrüßt: „Der „Bleistiftkönig“ hier eingetroffen!“, titelt die New Yorker Staatszeitung.


Unser blaues Wunder, so strahlend wie der Himmel an einem kalten Wintertag: der Polychromos in Lichtblau. Im Mittelalter wurde der sanfte Ton aus Indigo, Bleiweiß und Wasser gemischt. Ist er nicht schön?


Wussten Sie schon? Der Mensch kann 60 Abstufungen zwischen Weiß und Schwarz unterscheiden. Dunkler als Weiß und heller als Schwarz ist Grau - puristisch und dezent, mit dem Potenzial, andere Farben zum Leuchten zu bringen.

Bleimennige, als Pigment auch Saturnrot genannt, ist seit der Antike bekannt. Die Erfindung des leuchtend roten Pulvers wird einem Feuer im Athener Hafen Piräus zugeschrieben: Fässer mit Bleiweiß verbrannten, und das Pigment verfärbte sich von Weiß zu Rot.

Der Polychromos: ein Farbstift, gerühmt von prominenten Künstlern und Kreativen von Karl Lagerfeld bis Ferdinand Porsche, unangefochten beliebt bei allen, die Freude am Gestalten mit Farbe haben. Und er ist bereits seit sagenhaften 111 Jahren auf dem Markt. Zu diesem außergewöhnlichen Geburtstag haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen: eine limitierte Jubiläumsedition. Wir kehren zurück ins Jahr 1908, als der Polychromos „geboren“ wurde. Es war Alexander Graf von Faber-Castell, der die Idee zu diesem neuen Stiftsortiment hatte. Das Hauptproblem bei der Herstellung dieser Stifte lag darin, die Lichtechtheit der Minen zu gewährleisten. Lange wurde experimentiert, bis das Ergebnis zufriedenstellend war. Schließlich konnte man einen rundpolierten, in Zedernholz gefassten Stift in 60 Farben, von Deckweiß, Bergblau, Saturnrot und Van-Dyck-Braun bis hin zu Elfenbeinschwarz vorstellen. In alten Warenkatalogen werden wir fündig: als Neuheit präsentiert, wird der Polychromos wohlsortiert in unterschiedlichen Verpackungen angeboten und mit dem farbenfrohen Bildmotiv eines spektakulären Sonnenaufgangs beworben – Symbol für den Aufbruch in eine neue Zeit! Die in den Polychromos gesetzten Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Ebenso wie der nur wenige Jahre zuvor lancierte grüne „Castell-Stift“ entwickelte er sich zu einem Klassiker, der bis heute zu den Spitzenprodukten zählt. Bei der Jubiläumsedition haben wir uns für die Metalletui-Variante in vier verschiedenen Größen und 36 Farben entschieden. Diese einfach mit den modernen Produkten füllen? Aber nein! Auch die Bestempelung hat sich im Laufe der Zeit verändert. Um dem historischen Original zu entsprechen, haben wir das damalige Stempeldesign übernommen.
Neu
Faber-Castell - Farbstift Polychromos 12er Etui 111 Jahre
Farbstift Polychromos 12er Etui 111 Jahre
Fr. 32.00
Neu
Faber-Castell - Farbstift Polychromos 24er Etui 111 Jahre
Farbstift Polychromos 24er Etui 111 Jahre
Fr. 64.00
Neu
Faber-Castell - Farbstift Polychromos 36er Etui 111 Jahre
Farbstift Polychromos 36er Etui 111 Jahre
Fr. 96.00
Neu
Faber-Castell - Farbstift Polychromos 12er Etui 111 Jahre kurze Stifte
Farbstift Polychromos 12er Etui 111 Jahre kurze Stifte
Fr. 26.00

Kreativ-Wettbewerb 111 Jahre Polychromos Künstlerfarbstifte

111 Jahre Polychromos Künstlerfarbstifte
Der Polychromos: unangefochten beliebt bei allen, die Freude am Gestalten mit Farbe haben.
Video abspielen